report
shutterstock_1425492602-2-1-scaled
Mirziyoyev UN 2020

Usbekistans erster ESG-Bericht

Eine neue Ära in Usbekistan

Präsident Mirziyoyev hält Rede vor der UN-Generalversammlung

Zum ersten Mal überhaupt hat Usbekistan einen Umwelt-, Sozial- und Governance-Bericht (Environmental, Social and Governance, kurz ESG) mit dem Titel "Progress in Uzbekistan" veröffentlicht, um die Fortschritte des Landes bei einem Reformprogramm zu messen und zu bewerten, das das Land seit 2017 verändert hat. Während ESG- oder Nachhaltigkeitsberichte im Unternehmensumfeld üblich sind, hat noch kein Land einen solchen Bericht erstellt.

Weiterlesen

Usbekistan ist ein Land im Aufbruch. Seit 2016 hat die Nation ein umfassendes Programm mit weitreichenden Veränderungen verabschiedet, um die Wirtschaft zu modernisieren, die Kultur zu öffnen und sich aktiver in das Weltgeschehen einzubringen.

Gleichzeitig geht Usbekistan schnell und entschlossen mit einer Reihe von Umwelt-, Sozial- und Governance-Problemen um, die in der Vergangenheit den Fortschritt behindert haben. Diese Website beschreibt den Weg des Wandels, der gerade beschritten wird, und die Chancen, die sich daraus für weltweite Geschäfte, Handel und Reisen ergeben.

Weiterlesen

Sept. 23, 2020

Der Präsident konzentrierte sich auf eine Reihe von Themen, von der globalen Pandemie, dem rasanten Tempo der Reformen in Usbekistan seit 2016, dem Kampf für Menschenrechte, der Gleichstellung der Geschlechter, der Beendigung der Korruption und der Umsetzung von Wirtschaftsreformen. Er schloss die Rede mit dem Vorschlag ab, dass sich die nächste Generalversammlung auf die Beendigung der Armut konzentrieren solle, ein grundlegendes Element für das Erreichen UN SDG-Ziele (nachhaltige Entwicklung, Sustainable Development Goals).

Weiterlesen

  • Usbekistans erster ESG-Bericht
  • Neue Ära
    in Usbekistan
  • Text
report
shutterstock_1425492602-2-1-scaled
Mirziyoyev UN 2020

Usbekistans erster ESG-Bericht

Neue Ära
in Usbekistan

Präsident Mirziyoyev hält Rede vor der UN-Generalversammlung

Zum ersten Mal überhaupt hat Usbekistan einen Umwelt-, Sozial- und Governance-Bericht (Environmental, Social and Governance, kurz ESG) mit dem Titel "Progress in Uzbekistan" veröffentlicht, um die Fortschritte des Landes bei seinem Reformprogramm zu messen und zu bewerten, das das Land seit 2017 verändert hat. Während ESG- oder Nachhaltigkeitsberichte im Unternehmensumfeld üblich sind, hat noch kein Land einen solchen Bericht erstellt.

Weiterlesen

Usbekistan ist ein Land im Aufbruch. Seit 2016 hat die Nation ein umfassendes Programm mit weitreichenden Veränderungen verabschiedet, um die Wirtschaft zu modernisieren, die Kultur zu öffnen und sich aktiver in das Weltgeschehen einzubringen.

Gleichzeitig geht Usbekistan schnell und entschlossen mit einer Reihe von Umwelt-, Sozial- und Governance-Problemen um, die in der Vergangenheit den Fortschritt behindert haben. Diese Website beschreibt den Weg des Wandels, der gerade beschritten wird, und die Chancen, die sich daraus für globale Geschäfte, Handel und Reisen ergeben.

Weiterlesen

Sept. 23, 2020

Der Präsident konzentrierte sich auf eine Reihe von Themen, von der globalen Pandemie, dem rasanten Tempo der Reformen in Usbekistan seit 2016, dem Kampf für Menschenrechte, der Gleichstellung der Geschlechter, der Beendigung der Korruption und der Umsetzung von Wirtschaftsreformen. Er schloss die Rede mit dem Vorschlag ab, dass sich die nächste Generalversammlung auf die Beendigung der Armut konzentrieren solle, ein grundlegendes Element für das Erreichen UN SDG-Ziele (nachhaltige Entwicklung, Sustainable Development Goals).

Weiterlesen

  • Neue Ära
    in Usbekistan
  • Neue Ära
    in Usbekistan
  • Text

Melden Sie sich bei der Mailingliste an

Wichtige Reformen

president-image

Der Fünf-Jahres-Aktionsplan für Reformen des usbekischen Präsidenten Shavkat Mirziyoyev konzentriert sich auf Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen (ESG). Er hat dazu beigetragen, das Land umzugestalten und Wege für internationalen Handel, Investitionen und Gewerbe zu öffnen.

Schwerpunktthema:
Baumwollreform

thediplomat_2016-11-10_21-26-46

Einer der erfolgreichsten Reformbereiche für die Republik Usbekistan war die Privatisierung der Baumwollproduktion durch die Einführung von „Baumwoll-Clustern“. Dies hat direkt zur Ausrottung der systemischen Zwangsarbeit in der usbekischen Baumwollernte beigetragen.

Presse

unnamed (1) (3)

Klicken Sie hier, um Nachrichten und Informationen über Usbekistan zu erhalten, einen Redner anzufragen oder die neuesten Entwicklungen der Reform in den sozialen Medien zu verfolgen. Sehen Sie sich Videos über die Reformbemühungen in Usbekistan an, teilen Sie Infografiken und laden Sie druckbare .pdf-Dokumente herunter.

"Wir haben Usbekistan auf den Weg gebracht, ein modernes Land zu werden, das in das Gefüge der internationalen Staatengemeinschaft integriert ist, mit einer wachsenden Wirtschaft und steigendem Lebensstandard."

H.E. Shavkat Mirziyoyev, President of the Republic of Uzbekistan Tweet